Der Kosmetikschwamm für eine natürliche Gesichtsreinigung

Drei mal Kosmetikschwamm mit grünem Jutebeutel
Inhalt

Als Frau liebt man Make-up. Es versteht sich von selbst täglich für ein gepflegtes und attraktives Äußeres zu sorgen. Das Beste aus sich heraus zu holen und optisch auch zu präsentieren. Man möchte sich schön und erfolgreich fühlen und dafür lässt man nur die besten Produkte an die Haut.

Heutige Make-up-Rezepturen sind zwar hautfreundlicher und sensibler zur Haut, dennoch können sie Poren verstopfen und dem Gesicht die Luft zum Atmen nehmen. Aus diesem Grund ist es unerlässlich und gehört deswegen zur Lektion der erste Stunde, sich am Abend sorgfältig wieder abzuschminken und die Haut nach dem Stress des Tages zu pflegen und zu verwöhnen. Gerade wenn die Produkte für viele Stunden aufgelegt werden.

Die Erklärung, warum das so sein muss, ist ganz einfach: Die Haut braucht die Möglichkeit, zu verschnaufen und sich auch ein Stück weit wieder zu entgiften. Während wir schlafen, scheidet unser Körper auf natürliche Weise Giftstoffe über die Poren aus. Wenn die Poren bedeckt sind, kann der Entgiftungsprozess nicht zuverlässig ablaufen. Die Haut kann nicht regenerieren, beginnt zu leiden, was fatale Folgen für Aussehen und Gesundheit haben kann.

Darüber hinaus kann das Verbleiben des Make-ups im Gesicht die Haut stark austrocknen. Gerade ölbasierte Rezepturen haben ein sehr einnehmendes Wesen. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Haut konsequent zu reinigen und anschließend mit einer feuchtigkeitsspendenden Nachtcreme zu versorgen. Nur so kann sich die Gesichts- und Dekoltéehaut nach einem anstrengenden Tag erholen und ist frisch für den nächsten Tag.

Bislang verwendete man zum Abschminken die gängigen Abschminktücher oder Abschminkpads. Diese waren bereits mit wirksamen Tinkturen getränkt und wanderten nach einem Arbeitsgang in den Mülleimer. Nicht gut für Klima und Umwelt. Das wird zunehmen vielen Anwendern bewusst und es kommt zu einem Umdenken, zumal es konstruktive und perfekte Alternativen gibt. Denn eines ist in Sachen Schönheit auch unumstößlich: Es darf keinerlei Qualitätseinbußen in der Anwendung geben.

Dass es sogar noch viel besser geht und wie das konkret aussieht, zeigen wir im folgenden Ratgeber.

Eine fragende Frau auf weißem Hintergrund sucht Lösungen für einen alternative Monatshygiene

Make-up entfernen: restlos und umweltbewusst

Was das Kosmetikschwämmchen so unschlagbar macht, ist die Tatsache, dass es ihm völlig gleich ist auf welchen Hauttyp und welches Pflegeprodukt er trifft. Er gibt immer sein Bestes und ist deswegen für jede Form des Abschminkens geeignet. Übrigens sei in diesem Zusammenhang mit dem Irrtum aufgeräumt, dass ungeschminkte Frauen ihre Haut am Abend nicht reinigen müssen. Erstens hat auch ihr Gesicht den Tag über eine Menge leiden müssen und ist voller Staub und kleiner Schmutzpartikel. Zweitens wird das Pflegeprodukt für die Nacht um einiges tiefer aufgenommen und kann somit seine Wirkung besser entfalten, wenn die Haut vorher gereinigt wurde.

Jetzt hat der Drogeriemarkt einiges zu bieten, was sich verwenden lässt. Der Kosmetikschwamm ist nicht nur deswegen prädestiniert, weil es sich vielfältig im Gesicht einsetzen lässt. Er schminkt nicht nur restlos und ohne letzte Spuren ab, sondern er trägt auch neues Make-up perfekt abdeckend und gleichmäßig auf und reinigt die abgeschminkte Haut porentief rein. Verantwortlich dafür ist seine stark ausgeprägte Saugkraft und die sanfte und gleichzeitig robuste Struktur. Das Schwammtierchen hat lange Zeit im Meer verbracht und sich durch das Ansaugen einer Unmenge von Wasser ernährt. Das leistet das Kosmetikschwämmchen beim Abschminken im Gesicht, wenn es darum geht fremde Substanzen von der Haut wieder einzufangen und abzusaugen.

Kosmetikschwamm auf weißem Hintergrund wird zärtlich von einer Frau gehalten
Kosmetikschwamm statt Abschminkpad

Ein Wattebausch hinterlässt eher Flusen, als dass er die Haut zuverlässig reinigt. Darüber hinaus, zerfleddert er bereits während des Abschminkens und muss gleich durch ein neues ersetzt werden, sodass am Ende der Prozedur, leichtdie doppelte Menge an Abfall ansteht. Nicht zu Letzt ist es von der Textur so weich, dass man gleich ordentlich rubbeln muss, was zu strapazierter und geröteten Hautstellen führt. Ein unangenehmes Gefühl bleibt auf der Haut zurück. Das Kosmetikschwämmchen erweist sich als stabiler und ist selbst hartnäckiger Schminke viel besser gewachsen.

Ihn einzusetzen generiert kaum Müll, denn das, was der Naturschwamm so verlässlich aufgesaugt hat, gibt er durch einfaches Ausspülen mit warmem Wasser wieder komplett her. Damit ist er erstens direkt für den nächsten Arbeitsschritt im Abschminkritual einsetzbar, genauso wie am kommenden Morgen für das Auflegen des neuen Make-ups. Die einzige Bedingung, die er bis dahin stellt, ist, dass er von allen Seiten gut durchtrocknen durfte.

Der Abschminkprozess an sich ist völlig simpel und nicht sehr aufwendig. Man befeuchtet den Kosmetikschwamm ausreichend, bis er weich ist. Anschließend drückt man ihn aus und beginnt das Make-up von den Augen, den Wangen und den restlichen Gesichtspartien zu entfernen. Im Nachgang spült man das Gesicht mit lauwarmem Wasser ab. Noch besser ist es, wenn auch das der Schwamm übernimmt, so gönnt man der empfindlichen Haut am Ende des Tages noch eine kleine Massage und fördert die Durchblutung. So können über Nacht neue Hautzellen entstehen. Je nach Art des Schminkens muss eventuell ein Gesichtswasser oder eine Reinigungsmilch zum Einsatz kommen.

Gesichtsreinigung, das Kosmetikschwämmchen macht es möglich

Natürlich hat der Kosmetikmarkt endlos viele Produkte zu bieten, das Gesicht zu reinigen und gleichzeitig zu pflegen. Mit dem Kosmetikschwamm an der Seite kann man auf jedes Produkt zurückgreifen, denn – auch das geht auf seine Lebensweise im Meer zurück – er hatte es schon mit ganz anderen Kandidaten zu tun. Schwört man also auf ein solches Produkt, wird das Kosmetikschwämmchen ganze Arbeit leisten.

Verschwindet die Haut viele Stunden täglich unter einer dicken Schicht von Make-up, muss man ihr spätestens am Abend gerecht werden und sie wieder an die Luft holen. Tut man dies nicht, wird sie auf Dauer sehr in Mitleidenschaft gezogen. Schadstoffe setzten sich ohne Unterbrechung auf der Epidermis fest. Ein frühes Altern kann die Folge sein.

Ein gutes Reinigungsmittel reduziert die Folgen. Selbstverständlich kommt es immer darauf an, wie häufig und wie stark geschminkt wird. Jemand der nur bei besonderen Anlässen zur Schminke greift, kommt sicherlich mit Wasser und/oder einer natürlichen Seife aus. Wer sich jedoch täglich perfekt in Szene setzen möchte, für den ist ein gutes Reinigungsmittel unerlässlich. Wer am Ende des Tages eine glänzende und elastische Haut zum Vorschein holen möchte, muss die Haut nicht nur gut reinigen, sondern gleich mit Feuchtigkeit versorgen, ohne sie zu reizen oder Rötungen zu provozieren. Jede Frau findet da über kurz oder lang zum eigenen Produkt, auf das sie schwört.

Aber gerade bei anspruchsvoller oder strapazierter Haut machen Anwender mehr und mehr die Erfahrung, dass gerade natürliche Produkte, die mit rein biologischen Inhaltsstoffen versetzt sind, der Haut viel Gutes tun. Und wer in diesem Zusammenhang schon mal den Schritt in Richtung Kosmetikschwämmchen gemacht hat, wird sich über kurz oder lang fragen, ob er nicht auch die Pflege- und Reinigungsmittel durch nachhaltigere Produkte ersetzen kann. Mittlerweile lassen sich auf dem Markt, viele gute Artikel finden, die die Haut ebenso reichhaltig versorgen, wie die konservativen, die noch auf industrielle oder chemische Inhaltsstoffe setzen. Wer etwas experimentierfreudiger ist, kann sich das persönliche Gesichtswasser selbst herstellen.

Zwei einfache Rezepte geben wir gerne an die Hand:

Gesichtswasser selbst gemacht

Apfelessig-Gesichtswasser

Dieses Gesichtswasser bietet zwei Vorteile. Die Säure des Essigs bringt den pH-Wert der Haut wieder ins Gleichgewicht und löst eventuelle Kalkrückstände des Wassers auf, sodass die Haut nach der Anwendung wirklich rein ist.

Es braucht nur:

• 30ml Apfelessig
• 60ml destilliertes Wasser

Nach jeder Gesichtswäsche wird die Flüssigkeit mit dem Kosmetikschwamm aufgetragen. Diese Kombination aus Essig und Wasser passt ideal zu dem Schwamm. Der Geruch des Essig verfliegt schon beim Trocknen auf der Haut.

Gesichtswasser für unreine und fettige Haut

Fettige Haut hat oft Pickel. Sie fettet schnell nach. Es macht also Sinn, entfettenden und desinfizierenden Alkohol als Basis für das Gesichtswasser einzusetzen. Lavendel und Rosmarin beruhigen die Haut.

Es braucht:

• 40ml Wodka oder Korn
• 60ml destilliertes Wasser
• 8 Tropfen ätherisches Rosmarin
• 8 Tropfen ätherisches Lavendelöl

Die ätherischen Öle sollten rein sein, keine Mischungen. Auch „Duftöle“ eignen sich nicht. Es geht hier um die Wirkstoffe der Natur! Reine ätherische Öle dürfen niemals direkt auf der Haut angewendet werden, da sie die Haut reizen können. Ist kein Wodka im Haus, sollte man nichts anderes verwenden. Es muss klarer Schnaps mit hohem Alkoholgehalt sein, der äußerlich zur Anwendung kommt.

Auch wenn es sich bei unseren Beispiel um rein natürliche Inhaltsstoffe handelt, reagiert jede Haut anders. Die Anwenderin sollte das Gesichtswasser also zunächst vorsichtig an einer Stelle im Gesicht ausprobieren, bevor die es flächendeckend anwendest.

Der krönende Abschluss einer jeden Gesichtsreinigung

Ist entweder ein Peeling oder eine sättigende Gesichtsmaske. Beides lässt sich prima mit dem Kosmetikschwämmchen auftragen. Da passt es ziemlich perfekt, dass der Kosmetikschwamm in einem Dreier-Set geliefert wird. Das lässt sich in die Kategorien Reinigung, Pflege und Make-up aufteilen. Aber selbst wenn man die griffigen Schwämme durcheinander verwendet, bleibt der einzelne Kosmetikschwamm anders als bei synthetischen Produkten – geruchsneutral. Da das natürliche Kosmetik-Pad lange wieder verwendet werden kann, erspart man sich und der Umwelt eine Menge Müll – und das bei einer seidig gepflogen Gesichtshaut.

Frau zieht symbolisch eine weisse Maske ab, daneben liegen drei Gesichtsschwämme
Gesichtsschwamm

Peeling und Gesichtsmaske sind sicherlich nicht jeden Tag angebracht, aber an manchen Tagen hat die Haut das Bedürfnis nach ein bisschen mehr. Je nach Hauttyp sollte man ein oder zweimal in der Woche ein Peeling durchführen. Dafür braucht es ebenfalls nicht sehr viel: Mit 3 TL Zitrone, einem Päckchen Backpulver und 3 Tropfen Teebaumöl ist ein schnelles Peeling hergestellt, das effizient reinigt. Auch das wird mit dem leicht angefeuchteten Kosmetikschwamm auf der Haut verteilt.

Die Säure reinigt, das Teebaumöl wirkt entzündungshemmend (hier kann man aber auch wieder auf die Naturseife zurückgreifen; sie sollte Lorbeer enthalten) und das Backpulver wirkt intensiv reinigend und klärend auf die Haut. Es kurbelt außerdem Entgiftungsprozesse an und stimuliert die Durchblutung. Im Anschluss lässt sich das Peeling mit der überdurchschnittlichen Saugkraft des Kosmetikschwamms restlos entfernen: Die Haut ist bereit für die Pflege und die kommende Nacht.

FAQs

Was sind die Vorteile in der Verwendung eines Kosmetikschwämmchen?

Der Kosmetikschwamm ist für fast alles rundum das Gesicht einsetzbar. Er schminkt ab, reinigt und peelt die Haut und pflegt sie gleichzeitig bei allen Anwendungen wie eine Massage. Anderntags trägt er neues Make-up gleichmäßig und ohne Flecken auf. Dabei produziert man keinen Müll und handelt somit nachhaltig und umweltbewusst

Wie viele Kosmetikschwämme benötigt man?

Das hängt von der Art der Schmink- und Reinigungsroutine ab. Eigentlich sind die natürlichen Gesichtsschwämme sehr robust und annähernd unkaputtbar. In einem Set befinden sich jedoch immer drei Gesichtsschwämme, sodass man sehr flexibel agieren kann.

Wie reinige ich den Kosmetikschwamm?

Sehr einfach: Wenn man das Bedürfnis hat, die Gesichtsschwämme einmal gründlicher zu reinigen, packt man sie für mehrere Stunden in ein Wasser-Essig-Gemisch, im Verhältnis 2 : 1. Anschließend lässt man sie von allen Seiten gut durchtrocknen und sie sind wieder wie neu. Bei guter Pflege können sie ein wirklich treuer Begleiter im Bad werden.

Für weitere Produktinformationen: Hier klicken…

Dir gefällt vielleicht auch

Unsere Bestseller für Dich:
Naturschwamm und Naturseife