Aleppo Seife – Inhaltsstoffe, Herstellung und Tipps zur Verwendung

Alleppo Seife neben einer Kerze und vor einer dunklen Wand
Inhalt

Bei der Aleppo Seife handelt es sich um ein uraltes Schönheitsmittel, das Haut und Haare des Anwenders aufblühen lässt. Auch irritierte oder sehr strapazierte Haut profitiert von der Seife. Sie ist vielseitig einsetzbar und hat diverse Anwendungsmöglichkeiten.

Ihren Namen hat die Aleppo Seife aus der gleichnamigen Stadt in Syrien. Die Seife aus Aleppo ist ein volles Naturprodukt mit vielen Vorteilen sowohl im Bereich der Körperpflege als auch der Hygiene. Das liegt in erster Linie an ihren beiden natürlichen Hauptbestandteilen dem Lorbeer- und dem Olivenöl. Im Folgenden beantworten wir sämtliche Fragen zum Thema Herstellung, Wirkung und wo man welche Aleppo Seife am besten kauft.

Was ist Aleppo Seife?

Die Seife aus Syrien ist eine natürlich hergestellte Seife. Es handelt sich nicht um ein flüssiges Produkt. Die Seife ist ein fester Duschbrocken, der aus Oliven- und Lorbeeröl sowie einer Lauge hergestellt wird. Das Lorbeeröl ist in diesem Produkt die erste besondere Zutat: Das kostbare Öl, das aus Lorbeerbäumen und -blättern gewonnen wird, wirkt wie ein sanftes Reinigungsmittel und wird von beinahe allen Hauttypen bestens vertragen.

Olivenseife aus Aleppo mit Oliven vor einer goldenen Wand

Die Aleppo Seife ist rechteckig geformt und liegt gut in der Hand. Man kann sie aber auch zerteilen und stückweise verwenden. Während sie äußerlich in einem zarten Beige erscheint, ist ihr Kern grün. Dieser Farbton geht auf das Lorbeeröl zurück und zeichnet eine Original Aleppo Seife aus.

Die Naturseife aus Aleppo hat erstaunlich antiseptische Eigenschaften. Sie kann tief reinigen und Infektionen verhindern, daher ist sie perfekt für die Hautpflege geeignet. Dank ihres Gehalts an Olivenöl, Vitamin E und Polyphenolen, hat sie auch überraschende antioxidative und Anti-Aging-Eigenschaften. Sie ist sehr nützlich, um dem Verlust des Muskeltonus vorzubeugen und jung zu bleiben.

Außerdem hat die Aleppo Seife auch revitalisierende Eigenschaften. Ihr Vitamin C Anteil ermöglicht die Produktion von mehr Kollagen: Ihre Haut wird glänzender aussehen und, im Falle von Wunden, schneller heilen.

Woher kommt die Aleppo Seife?

Ihren Ursprung hat die Seife, wie der Name bereits ankündigt, in der antiken Stadt Aleppo in Syrien. Dank seiner Lage am Ende der berühmten Seidenstraße war die wichtigste Stadt in der syrischen Levante-Region ein zentraler Handelsknotenpunkt. Man geht davon aus, dass die Seife mit den Kreuzrittern im 11. Jahrhundert nach Europa kam.

Panorama der Stadt Aleppo in Syrien

Die Herstellung von Aleppo Seife im Heißverfahren ist keine neue Methode, die erst kürzlich erfunden wurde. Das älteste Rezept entstand vor über 1.300 Jahren und es lohnt sich ein Blick auf die Geschichte der Seifenherstellung. Ihr ursprüngliches Herstellungsverfahren basiert auf den reichlich vorhandenen lokalen Produkten wie Olivenöl und süßem Lorbeeröl, die in dieser Region zu finden sind. Aleppo Seife wird ausschließlich aus Pflanzenölen hergestellt und hat nur drei Zutaten (Olivenöl, Lorbeeröl und Lauge).

Die Aleppo Seife wurde (und das gilt bis heute) stets von Seifensiedern per Hand hergestellt. Es handelte sich um einen ehrbaren Beruf, der vom Vater an den Sohn weitergegeben wurde. Die Seifenhersteller stammten oft aus einer Familienlinie, der Beruf war innerhalb der Gemeinschaft hoch angesehen. Der traditionelle Herstellungsprozess hat sich bis heute kaum geändert, obwohl heute einige Maschinen eingesetzt werden, um den Raffinations- und Verpackungsprozess zu verbessern.

Die Umwandlung von Ölen in Seife ist ein Herstellungsprozess, der handwerkliches Geschick erfordert. Während dieses fast schon zauberhaft anmutenden Prozesses wird Olivenöl, Lauge und Wasser drei Tage lang in einem großen Bottich gekocht. Es entsteht eine dicke seifenähnliche Substanz, die auch als Verseifungsprozess bekannt ist. Als Letztes fügen die Seifensieder Lorbeeröl hinzu. Dieses gilt als der Schlüssel zu den Kräften der Aleppo Seife.

Anschließend gießen die Arbeiter die Mischung aus dem Bottich auf ein großes Blatt Wachspapier, damit sie abkühlt und aushärtet. In diesem Stadium hat sie eine leuchtend smaragdgrüne Farbe. Ist die Seife gut ausgekühlt wird sie mit einer speziellen Harke von Hand in einzelne Blöcke geschnitten. Die Seife wird zur Bestätigung, dass es sich um das Original handelt, mit Hilfe eines Stempels mit dem entsprechenden Logo versehen. Dann muss die Seife nur noch mehrere Monate gut durchtrocknen, damit sie ihre endgültige Qualität erlangt.

Die Inhaltsstoffe der Aleppo Seife

Sind schnell aufgezählt:

  • Das Olivenöl, als Hauptbestandteil, kommt aus den Regionen nördlich und westlich von Aleppo.
  • Das Lorbeeröl, das der Seife ihren Duft verleiht, stammt aus dem Küstengebirge, genauer gesagt aus der Gegend zwischen Antiochia und Kasab.
  • Die alkalische Substanz, die für die Herstellung der Seife unerlässlich ist, wird aus der Verkohlung der Anabasis-Pflanze aus der syrischen Badiya (Steppe) gewonnen.

Trotz der großen Produktion von Aleppo Seife hängt ihre Herstellung von der Saison der Olivenernte ab. In der Regel ist die Produktionszeit bzw. das Seifensieden von November bis März oder April.

Die Wirkung der Aleppo Seife

Aleppo Seife ist sowohl sanft als auch feuchtigkeitsspendend zur Haut. Das wird auf das Vorhandensein des Olivenöls zurückgeführt. Olivenöl, insbesondere natives Olivenöl, enthält Antioxidantien, die das pH-Gleichgewicht der Haut wiederherstellen Darüber hinaus verfügt es über entzündungshemmende Eigenschaften, die Rötungen und Irritationen reduzieren – etwas, das von den meisten empfindlichen Hauttypen bevorzugt wird.

Alleppo Seife neben einer Kerze und vor einer dunklen Wand

Damit ist die Aleppo Seife gerade bei problematischer Haut sehr wirksam. Hilfreich ist das Lorbeeröl, dass mit seiner antibakteriellen und antimykotischen Wirkung viele Schmutzpartikel und Unreinheiten sicher entfernen kann. Aufgrund dieser Wirkung wird die Aleppo Seife gerne als ergänzendes Heilmittel eingesetzt.

Da die Aleppo Seife vollständig aus natürlichen Ölen besteht, ist sie biologisch abbaubar. Durch ihre fehlenden chemischen Zusatzstoffe ist sie ein absolut natürliches Produkt und hat keine negativen Folgen für die Umwelt.

Die Aleppo Seife in der Anwendung

Dass die Seife zum Hände waschen fast ein wenig zu schade ist, ist natürlich übertrieben, denn auch schön gepflegte Hände sind ein erstrebenswertes Aushängeschild. Aber man sollte es nicht dabei belassen. Die Seife kann am ganzen Körper eingesetzt werden. Das hört auch bei den Haaren nicht auf.

Sie eignet sich bestens zum Duschen, kann aber auch mit in die Wanne genommen werden. Sie kann als Rasierseife bzw. Rasierschaum benutzt werden. Da sie die Hautstelle, an der die Rasur stattfindet, mit Feuchtigkeit versorgt und gleichzeitig die üblichen Nebenwirkungen wie Rötungen, Juckreiz oder andere allergische Reaktionen reduziert.

Bestens eignet sie sich auch für das Gesicht. Wie ein Gesichtswasser reinigt die Seife aus Aleppo die Haut porentief, kann das Make-up komplett entfernen und auch als Bestandteil einer Gesichtsmaske wahre Wunder für eine gut gereinigte und mit Pflegestoffen gesättigte Haut vollbringen.

Ebenfalls kann sie Flecken aus Kleidungsstücken gründlich entfernen. Das erspart gerade auf Reisen die Mitnahme eines Waschmittels. Nicht zu Letzt kann man sie als Anti-Motten-Mittel in den Schrank geben, um die Kleidung zu schützen.

Die Aleppo Seife als Shampoo

Setzt man sie als Shampoo ein, darf man sich in den ersten Tagen des Gebrauchs nicht verwirren lassen. Die Seife ist in der Lage hartnäckige Tenside, die sich durch den Gebrauch herkömmlicher Shampoos noch im Haar befinden, auszuwaschen.

Aleppo Seife schäumt nasse Haare ein, dahinter eine Badewanne
Produktseite: Aleppo Seife

Das lässt die Haare zu Beginn ein wenig strähnig wirken. Wenn sich dann aber die natürliche Haarstruktur wieder eingespielt und entfaltet hat, findet die Pracht zu ihrem natürlichen Glanz und viel mehr Volumen zurück.

Die Aleppo Seife bei unreiner Haut

Es gibt Menschen, die können sich jedes Produkt jeder Firma auf die Haut auftragen, essen was sie wollen und verkraften jeden noch so großen Stress, man wird ihnen das am Hautbild nicht anmerken. Anders herum gibt es Menschen, die haben eine solch sensible Haut, dass man ihnen ihren Gemütszustand direkt im Gesicht ansehen kann.

Sie leiden unter unreiner Haut und müssen in der Hautpflege sehr vorsichtig agieren und ihre Haut auch ansonsten in Schutz nehmen, wo immer das geht. Sie profitieren von der Aleppo Seife erstens, weil sie ohne Zusatzstoffe auskommt, die die Haut zusätzlich belasten sowie Allergien oder Entzündungen provozieren würden. Auch hier ist die Seife aus Aleppo der starke Partner, der sanft zur Haut ist.

Die Aleppo Seife ist legendär für ihre natürlichen, pflegenden Eigenschaften. Gleichzeitig ist sie ein wirksames Mittel gegen Pilzbefall und Juckreiz und hat einen fast schon antibiotischen Effekt. Unreine Haut wird also bis tief in die Poren gereinigt und aufgrund der antibakteriellen Wirkung werden neue Hautentzündungen bereits im Keim erstickt. Diese Prozesse sind auf die Verwendung von Lorbeerölen zurückzuführen.

Das Olivenöl ist die Basis für die Pflege. Sie spendet Feuchtigkeit und wirkt rückfettend auf die Haut. Die Vitamine A und E versorgen die Haut mit allem was sie brauchen. Anwender, die also leicht zu Hautreizungen neigen, kommen mit einem Produkt aus, mit dem die gute Chance besteht, die Haut zu beruhigen und das Hautbild entsprechend zu ändern.

Die Aleppo Seife bei Akne

Viele Betroffene müssen viele Jahre heftig leiden bis sie endlich die Mittel gefunden haben, die ihrer Haut gut tun. Sie agieren sehr zögerlich bei der Verwendung pflegender und dekorativer Kosmetik. Sie fürchten sich regelrecht vor Änderungen in der Rezeptur von Kosmetikherstellern, weil sie dann in akribischer Kleinstarbeit herausfinden müssen, welches Mittel sie aus ihrem Repertoire aussortieren müssen, um es gegen ein anderes einzutauschen. Der Grund hierfür liegt in Hauterkrankungen, wie beispielsweise der Akne.

Akne tritt zumeist in Phasen der Pubertät auf, weil sich die Hormone gerade von Kind auf Erwachsenen umstellen. Aufgrund einer Überfunktion der Talgdrüsen, einer Verhornungsstörung im Talgdrüsengang, einer Überbesiedlung mit Bakterien und einer heftigen Entzündungsreaktion kommt es zu den Beschwerden. Gerade Jugendliche, für die das Äußere in dieser Zeit immens wichtig ist, leiden sehr unter dieser Veränderung der Haut und probieren alles aus, um ihr Erscheinungsbild in den Griff zu bekommen.

Auch diesen Menschen kommt zugute, dass die Aleppo Seife nur aus wenigen natürlichen Inhaltsstoffen besteht. Keine chemischen Substanzen reizen die Haut oder provozieren Entzündungen. Lorbeer- und Olivenöl werden beides der Natur entnommen und direkt und ohne weitere Verarbeitung verwendet.

Das Olivenöl beruhigt die Haut und sorgt für die Erneuerung der Zellen. Das Lorbeeröl reinigt und desinfiziert die Haut von sämtlichen Schmutzpartikeln oder Entzündungsherden. Auch Hautärzte empfehlen zunehmend, auf Naturprodukte umzusteigen.

Welche Aleppo Seife ist die beste?

So wie es unterschiedliche Cremetypen gibt, ist auch die Seife aus Aleppo unterschiedlich zusammengesetzt. Das liegt an der Gewichtung der beiden Hauptbestandteile, die es unterschiedlich zu kaufen gibt. Der größere Anteil liegt beim Olivenöl, während das Lorbeeröl bis zu 40 Prozent ausmachen kann.

Je nach Zielsetzung die man verfolgt oder je nach Hauttyp, der man ist, sollte man sich die passende Seife zulegen. Auf der Verpackung findet man zwei Prozentzahlen. Sie geben den Anteil beider Öle im Verhältnis an. Eine 80/20 Seife enthält somit 80 % Olivenöl und 20 % Lorbeeröl. Das ist das Prinzip. Beim Lorbeeröl geht es mit einer Konzentration von 2 % los. Die Grenze liegt bei 40 %.

Herauszufinden, welche Aleppo Seife am besten passt, ist ein sehr individueller Prozess und erfordert ein wenig Experimentierfreude. Es kommt auf die Beschaffenheit von Haut und Haaren, sowie z. B. auch den Grad der Wasserhärte an. Es hat sich jedoch bewährt mit einem 80/20 Verhältnis zu beginnen. Der Anteil des Lorbeeröls liegt in der goldenen Mitte von 20 %. Sollte man sich damit wirklich nicht wohlfühlen, kann man nach oben oder unten korrigieren.

Die Erfahrung zeigt, dass die meisten Anwender dabei bleiben, weil sich die Aleppo Seife in dieser Konzentration für die meisten Hauttypen bewährt hat. So kommt sie sowohl bei der Normalhaut, als auch bei unreiner Haut gut an, pflegt sie intensiv und beruhigt unreine Hautpartien.

Aleppo Seife auf einem Tisch, dahinter Wälder

Wo kann man Aleppo Seife am besten kaufen?

Beim Kauf der Aleppo Seife sollte man auf einen guten Anbieter achten. Dieser sollte seine Bezugsquellen offen legen können und über Zertifikate verfügen, die belegen, dass es sich um ein Originalprodukt handelt.

Darüber hinaus achtet jeder gute Anbieter auf eine umweltfreundliche Verpackung. Wenn in der Aleppo Seife schon kein Plastik ist, sollte es auch außen frei von jeder Kunststoffart sein.

Aber im Internet wird man schnell fündig. Auch bei uns kannst du die Original Aleppo Seife kaufen.

Kann man Aleppo Seife selbst herstellen?

Selbstverständlich könnte man die Seife auch selbst herstellen. Das geht sogar ganz leicht. Im Prinzip benötigst nur ein paar Zutaten sowie etwas Geduld. Eine umfangreiche Anleitung findest hier: Aleppo Seife selber machen.

Häufig gestellte Fragen zur Aleppo Seife

Was ist das Besondere an der Aleppo Seife?

Sie ist ein vollkommenes Naturprodukt das idealerweise bis zu neun Monate an der Sonne reift. Durch die Trocknung und Sonneneinwirkung färbt sich die Haut der Seife in ein helles beige und der PH Wert sinkt auf hautverträgliche Werte.

Der Seifenschaum ist auch zum Reinigen von empfindlicher Gesichtshaut geeignet. Die Seife trocknet die Haut nicht aus und wegen der wertvollen ungesättigten Fettsäuren des Olivenöls wird kein Fettfilm auf der Haut hinterlassen. Die Aleppo Seife ist äußerst vielseitig einsetzbar.

Ist die Aleppo Seife gut für die Haut?

Es ist fast so, als könne sie jedem Hauttyp gerecht werden. Ganz gleich, ob es sich um einen unkomplizierten oder eher problematischen Hauttyp handelt. Durch ein wenig Ausprobieren, lässt sich herausfinden, welches Verhältnis zwischen Lorbeer- und Olivenöl am besten zur eigenen Haut passt.

Ist die Aleppo Seife eine Kernseife?

Die Aleppo Seife ist im Gegensatz zur Kernseife ein reines Naturprodukt, das auch für Veganer geeignet ist. Kernseife entsteht, wenn Seifenleim mit Natriumchlorid (Kochsalz) gekocht wird. Durch dieses “Aussalzen” trennt sich die Masse in den Seifenkern, Glycerin und weitere Bestandteile auf. Der feste Seifenkern ist die Kernseife. Manche Produkte werden mit tierischen Fetten (z. B. Rindertalk) hergestellt. Um diesen Talggeruch zu überdecken kann es sein, dass Kernseifen parfümiert sind.

Ist die Aleppo Seife basisch?

Herkömmliche Pflegeprodukte sind größtenteils randvoll mit den unterschiedlichsten Inhaltsstoffen, wie Erdöl oder Formaldehyd. Selbst Naturkosmetikprodukte beinhalten oft zweifelhafte Inhaltsstoffe. Über den Blutkreislauf können diese Stoffe schließlich in den Körper gelangen. Das kann sich unter anderem negativ auf den Säure-Basen-Haushalt des Körpers auswirken. Gesundheitsbewusste Menschen sollten daher unbedingt auf herkömmliche Kosmetikprodukte verzichten. Als reines Naturprodukt ist die Aleppo Seife eine mögliche Alternative, weil sie ohne diese schädlichen Stoffe auskommt.

Wie riecht die Aleppo Seife?

Die Aleppo Seife riecht nach dem was sie ist. Als Naturprodukt verströmt sie den Geruch  frisch gewaschener Leinentücher. Einfach ein total schöner, natürlicher, orientalischer Seifengeruch. Konventionelle, parfümierte Duftstoffe wird man vergeblich suchen.

Aber auch wem der Duft nicht gefällt, muss keine Bedenken haben, nach dem Duschen verfliegt er nach relativ kurzer Zeit und hinterlässt einen neutralen Geruch.

Zum Produkt: Aleppo Seifen von tom&pat

Dir gefällt vielleicht auch

Unsere Bestseller für Dich:
Naturschwamm und Naturseife